Australian Shepherd Mix – 3 tolle Mischwesen

Was sind Mischlinge und warum gibt es sie?

Die Mischung macht`s! Manche Hundehalter möchten einfach keinen reinrassigen Hund, sondern tendieren bei der Wahl eher zu einem Mischling. Die Gründe dafür können von mannigfaltiger Natur sein. Unter Mischlingen versteht man die gekonnte Kreuzung unterschiedlicher Hunderassen zu einem Mix, welcher die signifikanten Wesenszüge beider Elterntiere in sich vereinigt. Welche Rasse dabei in den Vordergrund rückt hängt von der jeweiligen Veranlagung ab und kann von Welpe zu Welpe variieren. Auch unter den begehrten Australian Shepherds gibt es das ein oder andere „Mischwesen“. Im Folgenden sollen ein paar der populärsten Kreuzzungen vorgestellt werden.

1. Sheprador

Eine weitere beliebte Hunderasse ist der Labrador Retriever. Hieraus resultierend war es nur eine Frage der Zeit, bis Züchter den Labrador Retriever und den Australian Shepherd kreuzten. Der daraus entstandene Australian Shepherd – Labrador Retriever Mix kann auch als Sheprador oder Aussiedor bezeichnet werden. Wie die beiden Ausgangsrassen sind auch die Mischlinge sehr hübsch anzusehen und verfügen über ein ausgesprochen intelligentes, friedliches und bewegungsfreudiges Wesen. Selbst der inhärente Beschützerinstinkt der Aussies ist in den Shepradors existent. Auffallend ist allerdings, dass das weiche Unterfell, die Energie sowie der Hütetrieb beim Australian Shepherd – Labrador Retriever Mix etwas reduzierter auftritt. Hier hat ganz klar der Labrador seine Pfoten im Spiel. Beobachtungen haben gezeigt, dass die Mischungen etwas einfacher zu handhaben sind und deshalb auch für Hunde-Anfänger geeignet sind.

2. Australian Retriever

Gelegentlich können sich Interessenten nicht zwischen einem Aussie und einem Golden Retriever unterscheiden. Das müssen sie jetzt auch nicht mehr. Der Australian Shepherd – Golden Retriever – Mix (Australian Retriever) kombiniert gekonnt das Aussehen des Australian Shepherd mit dem gelassenen Wesen des Golden Retriever. Das Ergebnis ist ein aufgeweckter Mischling, der sich auch hervorragend als Familienhund eignet.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

3. Aussiedoodle

Ein weiterer gefragter Hybridhund ist der sogenannte Aussiedoodle, welcher auch als Aussie Poo bezeichnet werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Kreuzung aus einem Australian Shepherd und einem Pudel. Im Hinblick auf das Aussehen hat sich der Pudel ganz klar durchgesetzt. Im Gegensatz zum reinrassigen Australian Shepherd verfügt der Mischling über ein welliges und gelocktes Fell. Aufgrund seiner Fellbeschaffenheit verliert der Aussiedoodle weitaus weniger Haare als der Aussie. Hieraus resultierend müssen auch Allergiker nicht mehr auf das agile Wesen des Aussie verzichten. Der Aussiedoodle ist die perfekte Symbiose aus Spotskanone und Familienhund.

Welche Nachteile können dich als Hundehalter erwarten

Ein Australian Shepherd-Mix hört sich zuerst durchweg positiv an. Warum sich für eine Rasse entscheiden, wenn man 2 haben kann. Doch wo Licht, da auch Schatten. Bei den Hybridhunden weiß man häufig nie, was genau man bekommt. Du als potentieller Hundehalter kannst dir insbesondere beim Welpenkauf nicht sicher sein, welche der beiden Hunderassen sich bei der Zucht durchgeschlagen hat. Hieraus resultierend lassen sich auf Optik, Wesen und Charakter in diesem Stadium lediglich Vermutungen anstellen. Dass soll dich allerdings nicht entmutigen und von deinem Vorhaben abbringen. Australian Shepherd-Mixe sind ganz wunderbare Hunde mit einem hohen Bewegungsdrang in Verbindung mit einem anhänglichen Wesen. Die perfekten Begleiter für sportliche Familien!

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Australian Shepherd Mix
Ihre Meinung zum Artikel

2 Kommentare
  • Mel
    Antworten

    Hallo. Ich hätte noch eine Mischung: Tussi (Tibi- aussi mix). Sehr schlau. Pflegeleicht trotz langem Haar. Toller familienhund. Sportlich. Ruhig und ausgeglichen. Nachteile: misstrauisch, stur, meldet gern

    • Lea | Tiersinne
      Antworten

      Hallo liebe Mel,

      danke für deinen Kommentar und tolle Beschreibung der Mischung! Ich gehe mal davon aus, dass diese Mischung Teil eurer Familie ist?

      Liebe Grüße
      Lea

Hinterlasse ein Kommentar