bierhefe pferde

Bierhefe für Hunde

Bei der Bierhefe handelt es sich um ein Abfallprodukt, welches bei der Herstellung von Bier entsteht. Durch das Vermehren der Mikrolebewesen während des Gärungsprozesses entwickelt sich der Bierschlamm. Um die Bierhefe fertig zu stellen, wird dem Bierschlamm das Wasser entzogen, so dass am Ende das Trockenprodukt Bierhefe übrig bleibt. Die wertvollen Inhaltsstoffe in der Bierhefe wirken sich positiv auf zahlreiche Hauterkrankungen bei Menschen aus. Was gut für den Menschen ist, ist in dem Fall auch gut für Ihren Hund, denn auch hier hat sich gezeigt, dass Bierhefe effektiv bei Haut- und Haarproblemen wirkt. Der Hund fühlt sich deutlich wohler und kann sein Leben wieder mehr genießen.

Was ist Bierhefe genau?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Bierhefe um ein Trockenprodukt, welches aus dem Bierschlamm entsteht. Seine heilende Wirkung hat sich bereits in Mesopotamien und im alten Ägypten bewiesen, wo Hauterkrankungen keine Seltenheit waren. Seine wertvollen Inhaltsstoffe, zu denen:

  • Aminosäuren
  • B-Vitamine
  • Antioxidantien
  • Mineralstoffe
  • Selen
  • Spurenelemente

gehören, zeigen bei Ihrem Hund hervorragende Wirkungen. Gerade bei Vierbeinern, die häufig Probleme mit ihrer Haut und ein empfindliches Immunsystem haben, sollte Bierhefe zu einem wichtigen Bestandteil in jedem Haushalt werden.


Für alle Hunderassen geeignet


GRATIS BUCH: HUNDEERZIEHUNG 1 x 1

Trage jetzt  unterhalb deine E-Mail ein für den kostenlosen E-Mail-Newsletter “Hundeerziehung”. Als GRATIS-Begrüßungsgeschenk erhältst Du sofort im Anschluss das Buch „Hundeerziehung 1 x 1“!

Warum wird Bierhefe bei Hunden verwendet?

Die Haut ist nicht nur bei uns Menschen sehr empfindlich, auch Hunde leiden häufig unter Juckreiz, Ausschlägen, Ekzemen oder Schuppenflechten. Ihr Hund fühlt sich zunehmend unwohl und das Fell beginnt darunter zu leiden. Bierhefe ist hierbei eine wunderbare Hilfe, um das unangenehme Gefühl auf der Haut zu lindern. Doch die natürliche Bierhefe kann noch viel mehr. Sie hilft auch bei:

  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Leberprobleme
  • Schutz des Immunsystems
  • Schutz des Nervensystems, der Muskeln und der Organe
  • Hilfe bei Diabetes

Die verschiedenen Symptome und Krankheiten sind keine Seltenheit beim Hund. Damit Sie Ihren geliebten Vierbeiner davor schützen können, sollten Sie ihn mit dem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel versorgen. Es klingt vielleicht im ersten Moment etwas komisch für Sie, doch zeigt es in der richtigen Dosierung eine optimale Wirkung.

Wann sollte Bierhefe beim Hund genutzt werden?

Bei der Bierhefe handelt es sich um ein sehr verträgliches Nahrungsergänzungsmittel. Es setzt sich aus natürlichen Inhaltsstoffen zusammen und trägt dazu bei, dass sich Ihr Hund deutlich wohler fühlt. Gerade wenn Ihr Hund häufig Probleme mit Ausschlägen oder anderen Hautkrankheiten hat und ständig unter einem Juckreiz leidet, ist es ratsam und empfehlenswert, Bierhefe im Haus zu haben.

Wie sollte Bierhefe beim Hund angewendet werden?

Die Darreichungsform von Bierhefe ist sehr unterschiedlich und abhängig vom jeweiligen Hersteller. Es gibt die Bierhefe als Tabletten, in Form von Granulaten oder in geflockter Form. Bei den Tabletten ist es wichtig, dass sie in Wasser aufgelöst werden, bevor Ihr Hund sie erhält. Einige Hunde sind von dem Geschmack begeistert, andere eher weniger. Damit Ihr Hund dennoch die wichtigen Nährstoffe erhält, kann die aufgelöste Bierhefe ohne Weiteres unter das Hundefutter gemischt werden.

Worauf müssen Sie bei der Dosierung von Bierhefe achten?

Die Dosierung der Bierhefe wird in der Regel vom Hersteller vorgegeben. Dabei ist die Dosierung meist abhängig vom Alter und vom Gewicht des Hundes. Sollten Sie dennoch unsicher sein, können Sie sich mit Ihrem Tierarzt besprechen. Grundsätzlich können Sie die Bierhefe einfach unter das Futter mischen. Eine Alternative dazu ist ein Hundefutter, welches bereits mit Bierhefe angereichert ist, zum Beispiel Wolf of Wilderness. Sollten Sie sich dazu entschließen, ein dementsprechendes Hundefutter zu wählen, ist es wichtig, dass Sie auf die Qualität des Futters achten.

Gibt es Nebenwirkungen und Risiken bei der Gabe von Bierhefe?

Bei der Bierhefe handelt es sich um ein natürliches Produkt, welches mit keinerlei chemischen Zusatzstoffen angereichert ist. Grundsätzlich sind weder Risiken noch Nebenwirkungen bisher bekannt. Wenn Sie jedoch einen sensiblen Hund haben, der im Magen- und Darmbereich etwas empfindlicher ist, kann die Einnahme schon mal zu leichten Blähungen oder Durchfall führen. Diese Nebenwirkungen legen sich bereits nach ein paar Tagen wieder und sind nicht gefährlich für Ihren Hund.

In welcher Form ist die Bierhefe für den Hund erhältlich?

Je nach Hersteller gibt es Bierhefe in Form von einem Granulat, in flockiger Form oder als Tabletten. Das Pulver sowie die Flocken können problemlos direkt unter das Hundefutter gemischt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Bierhefe gut mit dem Futter vermischt wird. Wenn Sie Ihrem Hund lieber die Bierhefe in Tablettenform geben möchten, ist es wichtig, diese in Wasser aufzulösen. Danach kann die Mischung ebenfalls mit dem Hundefutter vermengt werden.
Das Mischverhältnis wird in der Regel direkt vom Hersteller angegeben, so dass Ihnen die Dosierung leichtfällt. Grundsätzlich reichen bereits fünf Gramm pro Tag aus, um Ihrem Hund alle wertvollen Nährstoffe zu geben.
Folgendes Dosierungsverhältnis ist zu beachten:

  • Kleine Hunde täglich ab 1 Gramm (Gewicht 5 – 10 kg)
  • Mittlere Hunde täglich ab 1,5 Gramm (Gewicht 11 – 20 kg)
  • Große Hunde täglich ab 2 Gramm (Gewicht 21- 40 kg)
  • Riesige Hunde täglich ab 3 Gramm (ab einem Gewicht von 41 kg)

Damit eine effektive und langzeitliche Wirkung gegeben ist, wird eine Kur mit Bierhefe empfohlen. Bei der Kur sollten Sie Ihrem Vierbeiner die Bierhefe ungefähr eine bis vier Wochen täglich geben. Danach können Sie eine Pause einlegen, um die Wirkung zu erleben. Tritt eine erneute Verschlechterung ein, kann die Kur ohne Weiteres wiederholt werden. Sollte es sich jedoch um eine chronische Erkrankung handeln, ist eine Rücksprache mit Ihrem Tierarzt notwendig.

Was für Erfahrungen haben Hundehalter mit Bierhefe gemacht?

Bierhefe ist ein natürliches Produkt und wird immer öfter von Hundehaltern verwendet. Die zahlreichen positiven Erfahrungen durch die Gabe von Bierhefe sprechen für sich. Die Hundebesitzer konnten schon nach wenigen Tagen eine deutliche Verbesserung feststellen. Die Haut war weniger empfindlich, der Juckreiz hat vollständig nachgelassen und die Fellstruktur wurde merklich besser.

Das Bierhefe Angebot ist überaus groß und umfangreich, so dass die Auswahl oftmals nicht leichtfällt. Wichtig sind in erster Linie die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, damit eine effektive Wirkung erzielt werden kann. Die Erfahrungen von verschiedenen Kunden, die das Produkt bereits längere Zeit für ihren Hund nutzen, können dabei sehr hilfreich sein.

Fazit

Hunde sind die liebsten Begleiter der Menschen. Sie genießen die Liebe und Fürsorge ihrer Herrchen und Frauchen und schenken ihnen dafür ihre Liebe. Eine juckende und gereizte Haut, ein gestörtes Immunsystem oder ständige Magen-Darm-Probleme können das Leben Ihres Hundes jedoch merklich beeinflussen. Viele Kunden nutzen daher die reine Bierhefe aus dem Hause AntiForte. Sie überzeugt durch einen hohen Gehalt an Aminosäuren, B-Vitaminen, E- Vitaminen und H-Vitaminen.

Gleichzeitig versorgt sie Ihren Hund mit wichtigen Mineralstoffen, beispielsweise Magnesium, Kalzium, Kalium oder Zink. Bereits ein Gramm täglich je zehn Kilogramm Körpergewicht reichen aus, um Ihren Hund ausreichend zu versorgen. Die Dosierung lässt sich einfach und leicht mit dem beiliegenden Dosierlöffel durchführen. Schon nach wenigen Tagen erhält Ihr Hund eine vitalere Haut, eine höhere Kondition und ein glänzendes Fell.

Lea | Tiersinne Administrator
Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

Für alle Hunderassen geeignet


GRATIS BUCH: HUNDEERZIEHUNG 1 x 1

Trage jetzt  unterhalb deine E-Mail ein für den kostenlosen E-Mail-Newsletter “Hundeerziehung”. Als GRATIS-Begrüßungsgeschenk erhältst Du sofort im Anschluss das Buch „Hundeerziehung 1 x 1“!

Bierhefe für Hunde
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar