Dürfen Hunde Brot essen – 6 Nachteile von Brot

Brot gehört zu den Grundnahrungsmitteln in jedem Haushalt und es wirkt sehr anziehen auf deinen Hund, egal ob in frischer, oder getrockneter Form. Aber ist Brot auch für deinen Hund geeignet?

Brot

Brot ist ein Grundnahrungsmittel, das aus gemahlenem Getreide, Salz, Zucker und Wasser besteht. Gewürze sorgen je nach Brotsorte für den Geschmack.

Man unterscheidet gesäuertes Brot, das mit Sauerteig oder Hefe gebacken wird, und ungesäuertes Brot, wie Fladenbrot, in dem keine Triebmittel zugesetzt werden.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Getreide

Die meisten Hunde vertragen Getreide sehr gut. Im Zuge der Anpassung an das Leben mit Menschen hatten Hunde viele Jahre Zeit, sich an die Fütterung von Brot, das in Wasser, Milch, oder Fleischsuppe eingeweicht wurde, zu gewöhnen. Auch das heute verwendete Fertigfutter besteht aus einem hohen Anteil an Getreide.

Leidet dein Hund an einer Glutenunverträglichkeit, treten beim Essen von Brot schwere Durchfälle, Erbrechen und Blähungen auf. Gluten ist vor allem in Weizen und Dinkel enthalten. Möchtest du deinem Hund trotzdem Brot füttern, solltest du auf Haferbrot ausweichen.

Darf dein Hund frisches Brot essen

Dein Hund sollte kein frisch gebackenes Brot essen. Die Hefe gärt im Magen weiter, Gase bilden sich, Die Magenwand wird überdehnt, bei großen Hunderassen kann eine Magendrehung entstehen, die für deinen Hund lebensgefährlich ist. Durch die Vergärung des Brotes entsteht Ethanol, das bei deinem Hund Vergiftungserscheinungen hervorrufen kann. Die Herzfrequenz deines Hundes ist erhöht, es können schwere Schäden der Leber auftreten.

Darf dein Hund altes Brot essen

Brot, das bereits trocken und hart ist, kann von deinem Hund in kleinen Mengen gegessen werden. Vollkornbrot ist besser verträglich und gesünder als weißes Brot.

Warum ist Brot für deinen Hund nicht gesund

  1. Brot enthält hauptsächlich Kohlenhydrate, andere Nährstoffe sind kaum vorhanden. Wird dein Hund regelmäßig mit Brot gefüttert, wird er Gewicht zunehmen. Starke Abnützung der Gelenke (Arthrosen), Verfettung der Leber und Diabetes können die Folge sein. Eine verstärkte Ablagerung von Fett an den Gefäßwänden und Probleme mit dem Herz- Kreislaufsystem entstehen.
  2. Wurde Milch in den Brotteig gemischt, kann dein Hund mit starkem Juckreiz und Blähungen reagieren.
  3. Weizen kann Allergien und Juckreiz verursachen. Die Haut deines Hundes wird schuppig und neigt zur Bildung von Ekzemen. Das Fell wird brüchig und stumpf, die Haare fallen aus.
  4. Erhält dein Hund regelmäßig Brot, kann sich die Darmschleimhaut verdicken, die Aufnahme von Nährstoffen ist gestört. Es treten regelmäßig Durchfälle auf.
  5. Da dein Hund die Kohlenhydrate nicht ausreichend abbauen kann, werden vermehrt Fettdepots gebildet, das Risiko für die Entstehung von Lipomen wird erhöht.
  6. Leidet dein Hund unter einem empfindlichen Magen, können Brotkrümel die Magenwand mechanisch reizen. Eine Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis) entsteht. Dein Hund wird immer wieder weißen Schleim erbrechen.

Was solltest du tun, wenn dein Hund Brot gegessen hat

Hat dein Hund in einem unbeobachteten Moment Brot gegessen, solltest du sicherheitshalber einen Tierarzt aufsuchen.

Zusammenfassung

Brot sollte nicht auf dem Speiseplan deines Hundes stehen. Auch wenn sehr kleine Portionen keinen Schaden anrichten, solltest du deinen Hund nicht an den Geschmack gewöhnen, damit er nicht ständig um weitere Brotstückchen bettelt, oder sich in unbeaufsichtigten Momenten sogar selbst auf die Suche nach Brot macht.

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Dürfen Hunde Brot essen
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar