Hund Ohren reinigen – Schritt für Schritt Anleitung

Die Ohren von Hunden sind sensible Sinnesorgane, die richtig gepflegt werden wollen. Hier findest du Informationen, warum du die Ohren deines Hundes sauber machen solltest und wie du das am besten tun kannst.

Das Hundeohr

Das Ohr deines Hundes besteht aus drei Teilen, äußeres Ohr, Mittelohr und Innenohr.

Das äußere Ohr, bestehend aus Ohrmuschel und Gehörgang wirkt wie ein Trichter. Die Ohrmuschel besteht aus beweglichen Knorpeln, die mit Haut überzogen sind. Je nach Rasse deines Hundes kann es sich um Stehohren oder Hängeohren handeln. Um die Richtung, aus der die Geräusche kommen, besser bestimmen zu können, sind die Ohrmuscheln unabhängig voneinander sehr beweglich. Die Schallwellen werden wie von einem Trichter aufgefangen und in Form von Vibrationen an das Trommelfell weitergeleitet.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Der Gehörgang besteht anfangs aus Knorpeln, der hintere Bereich ist verknöchert. In ihm befinden sich mehrere Talgdrüsen, die Ohrschmalz produzieren. Dieses Fett bindet Staub und hält den Gehörgang und das Trommelfell geschmeidig.

Bei manchen Hunden ist der äußere Gehörgang behaart, um Fremdkörper und Schmutz vom Eindringen in das Ohr abzuhalten.

Das Trommelfell bildet den Übergang in das Mittelohr. Das Bindegewebe, das von einem knöchernen Ring umgeben ist, verwandelt Schallwellen in Vibrationen und leitet diese an das Mittelohr weiter.

Das Mittelohr ist ein mit Luft gefüllter Hohlraum, in dem die Gehörknöchelchen, Amboss, Hammer und Steigbügel, die Schallwellen verstärken und sie an das Innenohr weiterleiten. Das Mittelohr ist über die Eustachische Röhre mit dem Rachen verbunden, damit dein Hund Druck leichter ausgleichen kann.

Das Innenohr besteht aus Hörorgan und Gleichgewichtsorgan. Es ist mit Lymphflüssigkeit gefüllt, die die Schwingungen an die Gehörzellen weiterleitet. Über den Hörnerv gelangen die elektrischen Impulse in das Hörzentrum im Gehirn.

Das Gleichgewichtsorgan besteht aus drei Bogengängen und einem Vorhof (vestibulärer Apparat). Die Sinneszellen leiten Informationen über Bewegung und Körperlage an das Gehirn weiter.

Wie hört dein Hund

Der Gehörssinn des Hundes ist besser ausgeprägt als der des Menschen. Hören gehört zu den wichtigsten Sinneswahrnehmungen deines Hundes. Ein Hund kann 15 – 50000 Schwingungen pro Sekunde wahrnehmen (Mensch: 20 – 20000). Durch die Beweglichkeit der Ohrmuscheln ist es deinem Hund möglich, Geräuschquellen genau zu lokalisieren.

Dein Hund kann außerdem bestimmte Geräusche selektiv herausfiltern.

Wie kannst du die Sauberkeit der Ohren deines Hundes kontrollieren

Normalerweise reinigen sich gesunde Hundeohren von selbst. Trotzdem solltest du von Zeit zu Zeit kontrollieren, ob sich in den Ohren deines Hundes Schmutz angesammelt hat und die Ohren bei Bedarf sauber machen.

Wie schmutzig die Ohren sind, hängt von der Anatomie und der Lebensweise deines Hundes ab. In Hängeohren sammelt sich Schmutz leichter an, die Ohren deines Hundes müssen öfter gereinigt

werden. Verbringt dein Hund viel Zeit draußen in der freien Natur, kann leichter Schmutz in seine Ohren gelangen. Du solltest den Zustand der Ohren daher nach jedem Spaziergang im Wald kontrollieren und die Hundeohren bei Bedarf reinigen.

Manche Hunderassen (Cocker Spaniel) produzieren mehr Ohrschmalz, vermischt sich dieses mit Schmutz, müssen die Hundeohren öfter gründlich gereinigt werden.

Sollte dein Hund zu Entzündungen des äußeren Ohres neigen (Otitis externa), müssen seine Ohren regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden.

In welchen Schritten werden die Hundeohren gereinigt

  1. Kontrolle der Hundeohren

Überprüfe, ob sich am Innenbereich der Ohrmuschel, oder in den sichtbaren Teilen des äußeren Gehörganges Schmutz angesammelt hat. Riecht das Ohr deines Hundes unangenehm, oder kannst du blutige oder eitrige Sekrete erkennen, solltest du mit deinem Hund sofort einen Tierarzt aufsuchen und seine Ohren professionell reinigen lassen.

Achte auch darauf, ob Parasiten oder Fremdkörper in die Ohren deines Hundes gelangt sind, diese sollten professionell von einem Tierarzt entfernt werden.

  1. Reinigung der Ohren

Säubere die Ohren deines Hundes mit einem feuchten Tuch.

  1. Reinigung des äußeren Gehörganges mit medizinischen Spüllösungen (Ohrreiniger für Hunde)

Ohrreiniger sollten immer auf Zimmertemperatur gewärmt sein, bevor du damit die Ohren deines Hundes sauber machst. Ist der Ohrreiniger für deinen Hund zu kalt, könnte er Abwehrbewegungen durchführen. Ohrreiniger für Hunde sollten keinen Alkohol enthalten, da dieser die Schleimhaut des äußeren Gehörganges stark austrocknet und in den Ohren deines Hundes ein brennendes Gefühl verursacht. Verwende nie Öl für die Reinigung der Hundeohren. Öl legt sich wie ein Schmierstoff an die Schleimhaut und verhindert die Durchlüftung des Gehörganges. Anaerobe Bakterien (Bakterien, die unter Luftabschluss besonders gut wachsen) können sich stärker vermehren und eitrige Entzündungen des äußeren Gehörganges verursachen.

Lass ein wenig Ohrreiniger direkt in das Ohr rinnen und massiere anschließend die Ohrmuschel, damit sich der Ohrreiniger besser verteilen kann. Dein Hund wird seinen Kopf schütteln, Schmutz wird herausgeschüttelt. Anschließend reinigst du die Ohren deines Hundes mit einem trockenen Tuch.

Wie oft sollen die Ohren deines Hundes sauber gemacht werden

Normalerweise genügt es, die Ohren deines Hundes zweimal pro Monat mit Ohrreiniger zu säubern. Neigt dein Hund zu starker Ohrschmalzproduktion, sind seine Ohren häufiger verschmutzt, oder ist er bereits öfter an Entzündungen des äußeren Ohres erkrankt, solltest du eine Reinigung mit Ohrreinigern einmal pro Woche durchführen. Du kannst beginnende Entzündungen rasch erkennen und bei einem Tierarzt eine Therapie durchführen lassen.

Welche Fehler solltest du bei der Ohrreinigung vermeiden

Verwende für die Reinigung der Hundeohren keine Wattestäbchen. Sie entfernen den Schmutz nicht, sondern schieben diesen immer weiter in Richtung des Trommelfells. Der Schmutz legt sich wie eine harte Platte auf das Trommelfell, dein Hund kann nicht mehr so gut hören. Ist der Schmutz bereits tief in das Ohr gelangt, hilft oft nur mehr eine professionelle Reinigung der Ohren deines Hundes

durch einen Tierarzt. Dieser verwendet spezielle Ohrspülgeräte, um auch tiefer gelegenen Schmutz entfernen zu können. Oft müssen solche Ohrreinigungen in Narkose durchgeführt werden.

Verwende für die Säuberung der Ohren deines Hundes kein Wasser. Rinnt das Wasser in den äußeren Gehörgang, können Entzündungen entstehen.

Zupfe nicht ständig die Haare im Gehörgang deines Hundes aus. Sie erfüllen eine wichtige Schutzfunktion. Durch das Entfernen der Haare bilden sich immer wieder Entzündungen.

Womit kannst du die Ohren deines Hundes säubern

hunde ohren sauber machen

Aufpassen bei der Wahl des Mittels beim sauber machen

Öle und Alkohol sollten nicht zur Säuberung der Ohren deines Hundes verwendet werden.

Früher wurde Wasserstoffperoxid in die Ohren des Hundes getropft. Diese Lösung wirkte desinfizierend, durch das Schütteln des Kopfes wurde Schmutz herausgeschüttelt. Für deinen Hund ist diese Prozedur eher unangenehm, da in den Ohren ein brennendes Gefühl entstehen kann und dein Hund knisternde Geräusche hört.

Verwende keine Ohrentropfen, die Antibiotika, Kortison, oder Mittel gegen Pilzerkrankungen enthalten. Sie sind nicht zur Reinigung der Ohren deines Hundes gedacht, sondern nur zur Behandlung einer von einem Tierarzt festgestellten Entzündung. Verwendest du solche Tropfen auch zur Säuberung der Ohren deines Hundes, entwickeln die Bakterien im äußeren Gehörgang Resistenzen gegen die Antibiotika. Entsteht später eine Entzündung, kann diese viel schwerer therapiert werden.

Apfelessig ist ein altes Hausmittel, das 1:1 verdünnt mit Wasser zur Ohrreinigung eingesetzt werden kann. Schmutz wird aus den Ohren herausgeschüttelt.

Ohrreiniger Hund

Bei deinem Tierarzt und im Tierhandel sind viele verschiedene Ohrreiniger für Hunde erhältlich, die die Ohren deines Hundes gründlich säubern und auch pflegende Substanzen enthalten.

Ohrreiniger sollten natürliche, geruchlose Wirkstoffe enthalten, die schonend hartnäckige Verschmutzungen entfernen. Zusätzlich sollten in einem Ohrreiniger pflegende Substanzen enthalten sein, die die Schleimhaut beruhigen und Juckreiz mildern. Der natürliche PH- Wert der Schleimhaut des äußeren Gehörganges sollte nicht verändert werden.

Ohrreiniger sollten auch für die tägliche Reinigung empfindlicher Hundeohren eingesetzt werden können.

Vorteile von Ohrreinigern

Die Hundeohren lassen sich mit geringem Zeitaufwand gründlich säubern. Durch die Pflege der Ohren kannst du Entzündungen vorbeugen.

Nachteile von Ohrreinigern

Die Anwendung von Ohrreinigern bringt keine Nachteile für die Ohren deines Hundes.

Lass dich beraten, welcher Ohrreiniger für die Säuberung der Ohren deines Hundes am besten geeignet ist und benutzt ausschließlich hochwertige Produkte. Auch Ohrreiniger mit natürlichen Wirkstoffen können die Ohren deines Hundes gut sauber machen und pflegen.

Was passiert, wenn die Ohren deines Hundes nicht regelmäßig gereinigt werden

Sammelt sich eine zu große Menge Ohrschmalz vermischt mit Schmutz im äußeren Gehörgang deines Hundes an, können schwere Entzündungen entstehen, die das Gehör deines Hundes dauerhaft schädigen können. Fremdkörper werden zu spät erkannt und wandern weiter in das Ohrinnere, das Trommelfell wird beschädigt.

Zusammenfassung

Die Ohren deines Hundes sind ein wichtiges, empfindliches Sinnesorgan. Sie sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, um Erkrankungen des Ohres vorzubeugen.

 

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Hund Ohren reinigen
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar