Hund will nicht laufen – 5 Gründe wieso dein Hund nicht Gassi gehen will

Es kann durchaus sehr unterschiedliche Gründe dafür geben, dass dein Hund nicht laufen möchte. Was das für Gründe sein können, klären wir in den nächsten Zeilen.

Faulheit

Faulheit ist schon einer der möglichen Gründe, warum dein Hund keinen Schritt machen will. Versuche, ihn mithilfe von Leckerlis und einem möglichen Lieblingsspielzeug zu motivieren. Es wird dir und deinem Hund auch viel Spaß machen, einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Wie du deinen Hund dazu motivieren kannst, mit dir mitzukommen, kann dir ein Hundetrainer am besten erklären. Er wird sich deinen Hund genauer anschauen und kann auf ein großes Repertoire an Ideen zurückgreifen.

Schlechte Erinnerungen

Im Sommer kann es durchaus sein, dass sich dein Hund die Pfoten auf dem heißen Untergrund verbrannt hat. Eventuell hatte er auch ein unangenehmes Treffen mit Insekten und traut sich nicht mehr raus, weil er die routinierte Strecke nun nicht mehr laufen will.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Im Falle der verbrannten Pfoten kann dir der Tierarzt weiterhelfen. Im Falle der schlechten Erinnerungen an ein Zusammentreffen mit Insekten wäre eine andere Strecke eine Möglichkeit, deinem Hund zu zeigen, dass du dir Gedanken machst und ihn über sichere Strecken führst. Jedoch solltest du trotzdem das Problem angehen, die negativen Erinnerungen an einen bestimmten Ort durch positive Erfahrungen zu ersetzen. Wie du hier vorgehen kannst, kann dir ein Hundetrainer am besten erklären und dich anleiten.

Müdigkeit

Müdigkeit ist ein weiterer möglicher Punkt, der in Betracht gezogen werden sollte. Dafür, dass dein Hund müde ist, kann es ebenfalls verschiedene Gründe geben.

Je nach Hundegröße und Alter schläft ein Hund üblicherweise 16-20 Stunden. Dabei schlafen kleine Hunde weniger, als große. Es kann gut sein, dass dein Hund einfach nicht so viel schlafen konnte, wie er es benötigt und deshalb körperlich geschafft ist. Gönn ihm einfach die Ruhe, die er braucht. Sollte er sich trotzdem nicht aufraffen können und in der Gesamtheit einen unglücklichen, eventuell sogar kranken Eindruck machen, klärst du das am besten mal bei deinem Tierarzt ab.

Wetterlage

Hund will nicht laufen

Hund will nicht laufen- 5 Gründe wieso dein Hund nicht Gassi gehen will

Wer mag schon bei Schmuddelwetter vor die Tür gehen? Und glaubst du im Ernst, deinem Hund geht es da anders? Aber der Gang ins Freie muss ja nun sein. Absoluten Regenmuffeln könnte ein Regencape Abhilfe schaffen, damit der Hund wenigstens von oben trocken bleibt. Am besten wählst du für euren täglichen Gang befestigte Wege aus, die nicht matschig oder schlammig sind.

Auch die Sommerhitze ist für unsere Hunde unangenehm und sie fühlen sich ähnlich matt, wie wir. Ein Spaziergang zum Wasser kommt da gerade recht und dein Freund kann sich mal wieder etwas abkühlen. Viele Hunde mögen auch das Planschen im Wasser, also eine doppelte Freude für deinen tierischen Freund. Wer einen Forst oder Wald in der Nähe hat, kann sich auch dorthin zurückziehen, dort ist es schön kühl und es geht oft eine angenehme Briese.

Gesundheitliche Einschränkungen

Es kann natürlich auch sein, dass dein Hund gesundheitliche Einschränkungen hat, die ihm den Spaziergang erschweren.

Es kann schon helfen, sich einmal die Pfoten und Beine deines geliebten Vierbeiners genauer anzuschauen. Liegen Schmerzen in den Gelenken vor? Hat er sich vielleicht etwas eingetreten? Krümmt er eventuell seinen Rücken? Du kannst ja mal ganz vorsichtig die Wirbelsäule und den Rücken abtasten und ihn beim Gehen beobachten.

Wenn dein Hund generell eher zu den agileren Genossen gehört aber nun das Gassigehen verweigert und nur ein paar wenige Schritte zum Futternapf als zumutbar empfindet, dann empfiehlt sich der Gang zum Tierarzt.

Auch eingetretene Steinchen oder Splitter kann nur der Arzt fachgerecht entfernen und deinen Hund gewissenhaft abchecken. So kannst du dir sicher sein, dass dem Problem auf den Grund gegangen wird und nichts übersehen wird.

 

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Hund will nicht laufen
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar