Lachsöl für Katzen – Alternatives Heilmittel oder nur Abzocke?

Lachsöl ist sein langem ein bekanntes Nahrungsergänzungsmittel bei uns Menschen, aber auch für Katzen kann es deutliche Vorteile und gesundheitliche Verbesserungen bringen. Da Katzen relativ klein und leicht sind, muss man bei ihnen ganz besonders auf die Dosierung achten. Ist diese allerdings geklärt, gibt es keinen Grund das Öl seiner Katze entweder zur Vorbeugung oder zur Minderung von bereits vorhanden gesundheitlichen Problemen zu verabreichen. Hier werden die häufigsten Fragen geklärt.

Vorteile von Lachsöl bei Katzen

Lachsöl ist für die meisten Katzen gut Verträglich. Es ist ein reines Naturprodukt und enthält, wenn man beim Kauf darauf achtet, keine Chemie. Auch andere Zusatzstoffe oder gar Konservierungsstoffe sollten in einem guten kalt gepressten Lachsöl nicht enthalten sein.

Lachsöl ist gut für die Haut und das Fell der Katze. Es beugt aber auch hohen Cholesterinwerten und Krebserkrankungen vor. Für die Gelenke, auch bereits älterer Katzen, kann Lachsöl viel Gutes bewirken. Sogar eine vorhandene Arthrose kann positiv beeinflusst werden.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Dosierung von Lachsöl bei Katzen

Auf der Verpackung von speziellem Lachsöl für Katzen sind gut nachvollziehbare Dosierangaben aufgedruckt. Sollten diese fehlen, so gilt ein Richtwert für Lachsöl bei Katzen von ein bis zwei Kapseln oder ein bis zwei Teelöffeln pro Woche. Auf keinen Fall solltest du das Öl bei der Katze überdosieren. Ein bisschen mehr kann in dem Fall doch schaden. Bist du dir bei der Dosierung unsicher, halte lieber Rücksprache mit deinem Tierarzt.

Hat deine Katze zuvor noch nie Lachsöl erhalten, empfiehlt es sich, mit sehr geringer Menge zu starten. Verträgt die Katze das Öl ohne sichtbare Nebenwirkungen, so kann man die Dosis nach und nach bis zur errechneten Maximaldosis steigern.

Wirkung von Lachsöl bei Katzen

Bei Katzen kann Lachsöl für unterschiedliche gesundheitliche Probleme eingesetzt werden. Es wird aber auch gerne zur Vorbeugung verabreicht.

  • Stumpfes und struppiges Fell wird durch Lachsöl wieder schön dicht und glänzend. Auch haart die Katze unterm Jahr mit dem Öl weniger stark als ohne.
  • Lachsöl hat eine Entzündungshemmende Wirkung. Es wird daher gerne auch nach Operationen oder als Hilfe bei der Wundheilung gegeben.
  • Allergische Reaktionen werden vermindert. Egal ob diese von Futtermittelallergien oder Allergische Reaktionen auf Insektenstiche herrühren.
  • Auch eine allgemeine Stärkung des Immunsystems wird dem Lachsöl nachgesagt.

Nebenwirkungen von Lachsöl bei Katzen

Da Katzen relativ klein und leicht sind, muss man bei ihnen ganz besonders auf die Dosierung achten. Ein zu viel des Lachsöls kann zu Nebenwirkungen führen.

  • Schlechter Atem
  • Übelkeit
  • Blähungen oder leichte Bauchschmerzen
  • Durchfall oder sehr weicher Stuhl

Bei zu hoher Dosierung kommt es eventuell auch zu einer Veränderung der Fußballen der Katze. Die Haut kann etwas empfindlicher werden. Das würde das Verletzungsrisiko durch Eintreten von spitzen Gegenständen erhöhen. Also bitte die Katze immer beobachten und sobald man eine Veränderung im Laufverhalten der Katze bemerkt unbedingt mit dem Tierarzt abklären.

Ist man sich sicher, dass man der Samtpfote zuviel Lachsöl gefüttert hat, kann eine vorübergehende Absetzung des Öls auch sofort erfolgen. Ist keine Verbesserung zu erkennen, liegt die Ursache vermutlich woanders. Vor der erneuten Fütterung des Öls, wäre dann aber ein Tierarztbesuch zu empfehlen.

Erfahrungen mit Lachsöl bei Katzen

Lachsöl für Katzen

Lachsöl für Katzen ist ein nützlicher Zusatz für die Fellpflege

Allem voran Fell- und Hautprobleme können mit Lachsöl gut kuriert werden. Andauerndes Haaren gehört mit dem Öl der Vergangenheit an. Auch Hautschuppen oder kleiner Ausschläge verschwinden meist innerhalb kurzer Zeit. Das Fell fängt an zu glänzen und die Katze scheint sich sehr wohl zu fühlen. Auch Juckreiz durch trockene Haut oder Kratzstellen verschwinden meist nach kurzer Zeit.

Benötigt deine Katze eine Operation, so wird auch vom Tierarzt während der Verheilphase zur Gabe von Lachsöl geraten. Die Heilung wird beschleunigt und Entzündungen werden bereits in er Entstehung eingedämmt oder sogar verhindert.

Von Züchtern wird Lachsöl gerne während der Schwangerschaft der Katze gefüttert. Die Kitten entwickeln sich dadurch bereits im Mutterleib besser. Vor allem das Gehirn und die Nervenzellen können sich so optimal entwickeln. Die Kleinen bekommen so einen besonders guten Start ins Leben.

Lachsöl Kapseln oder flüssige Form

Für Katzen ist vor allem die gute Dosierbarkeit ein ausschlaggebender Punkt für die Entscheidung der Darreichungsform. Kapseln sind relativ einfach zu dosieren, allerdings ist für eine Katze der Inhalt einer Kapsel für einen Tag meist zu viel. Man kann die Kapseln allerdings auch an einem Tag füttern und dann 2-3 Tage auslassen, bevor die nächste Kapsel gegen wird. Ein großer Vorteil der Kapseln ist die längere Haltbarkeit gegenüber dem Öl.

Eine angebrochene Lachsölflasche sollte innerhalb von drei Monaten verbraucht sein, damit sie nicht ranzig wird. Wenn man mehrer Katzen sein eigen nennt ist das allerdings auch wieder kein Problem. Für die Dosierung von flüssigem Lachsöl empfehlen sich kleine Dosierlöffel oder eine Dosierspritze. Mit der könnte man der Katze das Öl auch direkt ins Mäulchen träufeln.

Wie verabreicht man seiner Katze das Lachsöl?

Da Katzen sehr wählerisch bei ihrem Futter sind, kann die Beigabe von Lachsöl eventuell kompliziert werden. Unter Nassfutter lassen sich einige Tropfen des Öls meist gut untermischen, ohne dass die Katze es verschmäht. Zumal viele Katzen den Fischgeschmack gerne mögen.

Verwendet man Kapseln, sollte man das Öl ausdrücken. So kann es auch unters Futter gemischt werden. Füttert man in erster Linie Trockenfutter, so kann es hilfreich sein, einige Futterstückchen ins Öl legen, sodass dieses aufgesaugt wird.

Wo kann man Lachsöl kaufen?

Bei Lachsöl für Katzen sollte man ganz besonders auf die Qualität wert legen. Es gibt spezielle Produkte nur für Katzen. Einerseits enthalten diese zusätzlichen Beigaben von beispielsweise Vitaminen. Lachsölkapseln für Menschen sind häufig mit Vitaminen oder Mineralstoffen angereichert. Für Menschen passt das gut, für Katzen wäre es gefährlich.

Daher Lachsöl für Katzen unbedingt in der Tierhandlung oder im Internet auf einschlägigen Plattformen bestellen.

Wie viel Lachsöl sollte man geben?

Bei Katzen reicht meist ein Millimeter Lachsöl pro Tag aus. Das sind ungefähr sechs bis acht Tropfen.

Wie oft sollte man seiner Katze Lachsöl geben?

Eine sichtbare, positive Wirkung ist meist erst nach einigen Tagen oder sogar Wochen deutlich sichtbar. Um eine Überdosierung zu vermeiden, kann man sich auch auf eine Wochenration festlegen. Diese gibt man dann an ein bis zwei Tagen aufgeteilt innerhalb einer Woche.

Warum sollte man seiner Katze Lachsöl geben?

Viele unserer Samtpfoten verbringen ihr Leben innerhalb einer Wohnung oder eines Hauses. Das Fehlen an Sonneneinstrahlung und die trockene Raumluft kann für die Katze irgendwann zum Problem werden. Lachsöl kann dabei auf gesunde Art und Weise Abhilfe schaffen. Auch unvermeidliche Alterungsprozesse, wie Gelenksabnützungen können durch Lachsöl vermindert und verzögert werden. Die im Lachsöl enthaltenden Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren sind wichtige Bausteine eines lebenden Organismus. Auch deiner Katze kann, in der richtigen Dosierung, Lachsöl in erster Linie positive Auswirkungen bescheren.

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Lachsöl für Katzen
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar