Mein Welpe atmet schnell – 4 Ursachen für das schnelle atmen

Atmet dein Welpe immer schnell oder nur bei bestimmten Gelegenheiten? Bevor du gleich das Schlimmste befürchtest, versuche erst einmal Ruhe zu bewahren. Beobachte dein kleines Fellknäuel genau und versuche festzustellen, wann der rasche Atemrhythmus auftritt. Es können verschiedene Ursachen dafür in Frage kommen. Manche sind aber völlig harmlos und du hast keinen Grund zur Sorge.

1. Wie schnell atmen Hunde normalerweise?

Ein gesunder erwachsener Hund macht pro Minute zwischen 10 und 30 Atemzüge. Wobei die normale Atmung durch die Nase erfolgt und das Maul dabei geschlossen ist. Die Atemfrequenz ist liegt bei größeren Hunderassen niedriger als bei kleinen Rassen. Beim Hund bewegt sich bei der Atmung nicht nur der Brustkorb. Man kann seine Atemzüge auch am Bauch und an seinen Flanken gut erkennen.

Diese Angaben gelten für den Ruhezustand. Wenn ein Hund läuft oder spielt, atmet er natürlich entsprechend schneller. Meist lässt dein Fellknäuel dabei seine Zunge aus dem Maul hängen. Seine Atemzüge werden gleichzeitig tiefer. Auch wenn wir uns anstrengen, atmen wir tiefer und schneller. Mehr Bewegung bedeutet auch, dass mehr Sauerstoff benötigt wird. Eine schnellere Atemfrequenz ist daher sogar notwendig.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

2. Geschieht beim Hecheln das gleiche wie beim Atmen?

Nein, hecheln und atmen sind nicht Dasselbe. Ein Hund hechelt, um seine Körpertemperatur auszugleichen. Das ist notwendig, da er nur an den Ballen wenige Schweißdrüsen besitzt. Unter seinem Fell kann es aber allein schon aufgrund der Außentemperatur sehr warm werden. Ist dein Hund aktiv und springt herum, wird ihm zusätzlich heiß. Um seine Temperatur wieder auf „normal“ zu bringen, hechelt er.

Sein Maul ist offen, meist lässt er auch seine Zunge heraushängen. Sein Atem erfolgt in dem Fall relativ oberflächlich, dafür aber sehr rasch. So erzeugt er einen Luftzug, welcher die Oberfläche seiner Zunge, des Rachens und der Lefzen abkühlt. Schnelle Atmung und hecheln können zwar zusammen spielen, haben aber unterschiedliche Auswirkungen.

2. Schneller Atem beim Schlafen

Fängt dein Welpe manchmal im Schlaf plötzlich an schneller zu atmen? Beobachte ihn genau. Zeigt er gleichzeitig noch andere Aktionen, wie Laufbewegungen seiner Beine, träumt er vermutlich. Auch Hunde träumen immer wieder im Schlaf. Ihre Remphasen sind zwar kürzer als unsere, dennoch kommen sie ebenso vor.

Welpen verarbeiten im Traum ihre Erlebnisse unter tags. Manchmal hört man die Fellnasen auch winseln, knurren oder bellen. Offenbar sprechen auch Hunde im Schlaf. Lass ihn einfach weiter schlafen und mache dir keine Sorgen um ihn. Wecke deinen Liebling aber bitte nicht auf, wenn er träumt. Das würde ihm nicht gut tun. Halte dich in dem Fall lieber an das Sprichwort: „Schlafende Hunde soll man nicht wecken.“

3. Unregelmäßiges Atmen oder Keuchen

Falls dein Welpe anfängt ungleichmäßig zu atmen, solltest du das genauer beobachten. Atmet er innerhalb kurzer Zeit mal schneller oder langsamer ohne Anstrengungen, könnten die Gründe ernster sein. Besonders hohe Atemfrequenzen im Ruhezustand könnten auf eine Herzerkrankung hindeuten.

Auch wenn Fellnasen verkühlt sind, atmen sie meist unregelmäßig. Zudem klingt das Atemgeräusch vielleicht auch rasselnd oder pfeifend. Liegt eine Erkrankung vor, wird dein Welpe allgemein müde oder schlapp wirken. Meist interessiert er sich nicht mehr für seine Spielsachen und verweigert auch längere Spaziergänge.

Schneller Atem kann also durchaus ein Zeichen von Schmerzen oder einer Erkrankung sein. Zögere in dem Fall nicht, sondern lasse deinen kleinen Racker vom Tierarzt durchchecken. Ist es nichts Ernstes hast du Gewissheit. Liegt wirklich eine Krankheit vor, kann der Tierarzt rasch einschreiten und eine geeignete Behandlung beginnen.

Fazit:

Schnelles atmen bei Welpen kann also unterschiedliche Ursachen haben. Während eines tiefen Schlafes bedeutet eine schnelle Atmung meist nur, dass deine Fellnase träumt. Er durchlebt verschiedene Erlebnisse erneut und jagt vielleicht im Traum gerade hinter seinem Ball her. Wenn er aber abgesehen von der Atemfrequenz auch andere Symptome zeigt, sei lieber vorsichtig. Bringe deinen kleinen Liebling sicherheitshalber zum Arzt, nur um sicher zu gehen.

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Mein Welpe atmet schnell
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar