Mein Welpe frisst nicht – 3 Gründe die Du kennen solltest

Frisst dein Welpe wirklich gar nichts? In dem Fall ist er krank und du solltest ihn schnellstens zum Tierarzt bringen. Wenn er aber deiner Meinung nach einfach zu wenig frisst, steckt meist ein harmloser Grund dahinter.

Der Napf wird nur halb leer

Keine Sorge, deinem Hund fehlt vermutlich gar nichts. Ein halbvoller Napf heißt lange noch nicht, dass deinem Welpen etwas fehlt. Im Gegenteil, er hat vermutlich schon genug gefressen und ist einfach nur satt. Meist liegt die Ursache dafür, an den Mengenangaben auf den Futterpackungen. Diese sind meist viel zu hoch angegeben. Klar, die Hersteller wollen möglichst viel verkaufen.

Wenn dein Welpe aufhört zu fressen, sobald er satt ist, ist das eher ein gutes Zeichen. Würde er einfach immer alles in sich hineinstopfen, was er bekommt, hättest du recht schnell einen kugelrunden Welpen. Versuche es mit der Mindestangabe auf der Packung oder verringere die Menge noch mehr. Sobald du die richtigen Portionen für deinen Vierbeiner gefunden hast, erledigt sich das Problem von alleine. Dann wird der Napf auch leer gefressen.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Ständiger Zugang zum Futter

Du trainierst mit deinem Welpen, aber er hat irgendwie keine rechte Lust dazu. Zumindest lässt er sich nicht mit Leckerlis verlocken. Leckerlis sollen eine Belohnung sein, aber wenn dein kleiner Racker einfach keinen Hunger hat, interessiert er sich nicht dafür.

Ein Grund dafür könnte sein, dass er ständig Zugang zu seinem Futter hat. Er kann also jederzeit kleine Mengen zu sich nehmen und hat dann nie wirklich Hunger. Also wird er sich für ein Leckerli auch nicht anstrengen, wenn er Hunger hat, kann er sich ja jederzeit an seinem Napf bedienen.

Hier hilft eine einfache Regelung. Futter gibt es zu bestimmten Zeiten und dann nur für ungefähr 10 bis 15 Minuten. Anschließend wird der Napf aus der Reichweite des Welpen gestellt. Er wird einige Male dumm schauen und vielleicht auch protestieren, aber nach kurzer Zeit, sollte das kein Thema mehr sein. So hast du auch eine bessere Kontrolle über die tatsächlich verzehrten Mengen.

Außerdem bekommst du deinen Welpen auf diese Weise schneller stubenrein. Wenn er nur zu festen Zeiten frisst, weißt du auch das er anschließend gleich raus muss. Kann er jederzeit zum Futter, verlierst du schnell den Überblick und es passiert das eine oder andere Malheur.

Der Welpe kann nicht kauen

Alles läuft super und plötzlich verweigert dein Welpe sein Trockenfutter. Falls er zwischen vier und acht Monaten alt ist, könnte das am Zahnwechsel liegen. Versuche es mit Nassfutter. Frisst er das mit Appetit, dann schaue dir seine Zähne genauer an. Fallen ihm diese gerade aus und die Neuen sind noch nicht nachgewachsen, kann er einfach kaum kauen.

Falls du ihm weiter sein gewohntes Trockenfutter weiter füttern möchtest, so weiche es einfach einige Minuten vorher ein. So muss dein Kleiner nicht hart beißen und frisst wieder. Nach ein paar Wochen erledigt sich das Problem von alleine.

Dein Welpe frisst ein paar Tage normal, dann plötzlich nicht mehr

Mäkelt dein Hund an seinem Futter herum? Gestern hat er es noch mit Appetit verschlungen, heute mag es plötzlich nicht mehr. Das ist meist nur eine Laune deines kleinen Rackers. Es schmeckt ihm gerade nicht und er versucht etwas Anderes zu bekommen. Vielleicht hat das ja schon einmal geklappt und du bist mit einer Auswahl neuer Dosen angekommen. In dem Fall nutzt dein süßer Welpe deine Gutmütigkeit aus. Lass dich von dem kleinen Racker nicht an der Nase herumführen. Einen Tag schmoren lassen, erzeugt Hunger und Hunger ist bekanntlich der beste Koch.

Fressen ja, aber nicht aus dem Napf

Manche Hunde haben Angst vor Edelstahl oder der Napf ist schlicht und ergreifend zu hoch. In dem Fall gib ihm einfach einen anderen Napf, meist ist es damit getan.

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Mein Welpe frisst nicht
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar