Mundgeruch beim Hund – Ursachen, Symptome und Therapie

Schlechter Atem ist auch bei Hunden ein häufiges Problem. Möchtest du mit deinem Hund schmusen, oder schläft er neben dir im Bett? Übler Mundgeruch kann viele Ursachen haben. In diesem Artikel findest du Informationen, warum dein Hund schlechten Atem verströmt, ob er vielleicht ernsthaft erkrankt ist und wie du dem abhelfen kannst.

Der Mund deines Hundes

Der Verdauungsapparat beginnt mit dem Mund deines Hundes. Nahrung wird aufgenommen, mit den Zähnen zerkleinert und eingespeichelt. Durch den Speichel erfolgt die erste Aufspaltung von Kohlenhydraten und Stärke. Anschließend passiert die Nahrung den Rachenraum, wird abgeschluckt und gelangt über die Speiseröhre in den Magen.

Im Rachenraum befinden sich die Tonsillen (Mandeln), die eine erste Barriere gegen das Eindringen von Krankheitserregern bilden.

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Eine weitere Funktion des Mundes stellt die Temperaturregulation dar. Dein Hund verdunstet beim Hecheln Wasser über die Zunge und sorgt so für Abkühlung.

Was ist Mundgeruch- Halitosis

Halitosis ist ein unangenehmer Geruch, der aus dem Mund deines Hundes strömt. Die ganze Wohnung oder das Auto können diesen fischigen, fauligen Geruch annehmen.

Wie kannst du Mundgeruch bei deinem Hund feststellen

Wenn du dich deinem Hund näherst, kannst du oft schon den üblen Geruch wahrnehmen. Dieser kann direkt aus dem Mund, dem Magen oder über den Atem zu dir gelangen.

Manchmal ist auch der Speichel deines Hundes der Grund für den schlechten Mundgeruch.

Ursachen

Mundgeruch beim Hund

Mundgeruch beim Hund – Ursachen, Symptome und Therapie

Meist entsteht Mundgeruch durch Zahnprobleme. Zwischen den Zähnen können sich Futterreste befinden, die einen fauligen Geruch verströmen.

Entzündungen der Mundschleimhaut und der Zähne verursachen ebenfalls Mundgeruch.

Bei Magenerkrankungen kann dein Hund faulig aufstoßen.

Chronische Nierenerkrankungen führen zu einer vermehrten Ausscheidung von Harnstoff über die Mundschleimhaut und über den Atem.

Entzündungen von Lefzen, Tonsillen und Leber verursachen ebenfalls unangenehme Ausdünstungen.

  1. Mundgeruch mit Ursachen in Mundhöhle und Verdauungstrakt

Verunreinigung des Fells mit Futterresten:

Bei einigen Hunden, Shi Tzu, befinden sich im Bereich des Mundes lange Haare.  In diesen können Futterreste hängen bleiben und einen schlechten Geruch verursachen. Hierbei handelt es sich um „falschen Mundgeruch“, da dieser nicht aus dem Mund deines Hundes kommt. Reinigung des Fells nach dem Fressen beseitigt dieses Problem.

Lefzenekzem:

An der Unterlippe deines Hundes befindet sich eine nässende, eitrige Entzündung. Durch Reibung wird die Haut in den Hautfalten geschädigt, Bakterien (Streptokokken und Staphylokokken) können sich ansiedeln. Die Lefzen deines Hundes sind geschwollen, schmerzhaft. Die Futteraufnahme wird verweigert. Zahnstein kann das Auftreten eines Lefzenekzems begünstigen.

Therapie:

Auftragen von Dentisept, einer desinfizierenden Haftsalbe, die auch bei Entzündungen des Zahnfleischs verwendet wird. Tägliches Säubern der Lefzenfalten mit Wasserstoff und Kürzen der Haare im Mundbereich. Treten die Entzündungen immer wieder auf, müssen die tiefen Lefzenfalten chirurgisch korrigiert werden.

Zahnbeläge und Zahnstein:

Bakterienbeläge auf den Zähnen führen zu einer Entzündung der Mundschleimhaut und zu Ödemen und Lockerung des Zahnfleischs. Am Übergang zwischen Zahnfleisch und Zahn sammeln sich Bakterien, Eiter und Futterreste an, die schlechten Geruch verströmen.

Therapie:

Liegen noch keine starken Entzündungen des Zahnfleischs vor, solltest du die Zähne deines Hundes nach jeder Mahlzeit mit einer Bürste gründlich reinigen, um Bakterien und Futterreste zu beseitigen.

Sind die Zähne bereits mit Zahnstein, bräunlichen, harten Belägen, überzogen, muss eine Mundhygiene unter Narkose durchgeführt werden. Der Zahnstein wird von einem Tierarzt mittels Ultraschallsonde entfernt, erkrankte Zähne werden gezogen. Anschließend wird die Oberfläche der Zähne poliert und mit Fluorlack versiegelt.

Störungen beim Zahnwechsel:

Bei kleinrassigen Hunden, Chihuahua, Yorkshire Terrier, die kurze Schnauzen besitzen, treten oft Störungen beim Zahnwechsel auf. Die Milchzähne (Schneidezähne, Fangzähne und Backenzähne) fallen nur teilweise aus. Der Milchzahn drückt auf den Zahn des zweiten Gebisses und verursacht Entzündungen des Zahnfleisches.

Therapie:

Persistierende Milchzähne müssen vom Tierarzt gezogen werden, damit die bleibenden Zähne nicht geschädigt werden.

Zahnfrakturen und Zahnwurzelabszesse:

Durch Unfälle, Zahnstein oder Entzündungen verursachte Erkrankungen der Zähne können zu einer Auflösung der Zahnwurzel führen. Durch die Entzündung tritt unangenehmer Geruch auf.

Therapie:

Im Rahmen der Mundhygiene werden erkrankte Zähne von einem Tierarzt entfernt.

Stomatitis und Gingivitis

Durch Verletzungen der Mundschleimhaut können sich Bakterien leichter ansiedeln. Entzündungen und Blutungen treten auf.

Megaösophagus

Ist die Speiseröhre krankhaft erweitert, gelangt das Futter nicht vollständig in den Magen und verursacht nach einiger Zeit fauligen Gestank. Der Megaösophagus tritt vor allem bei kleinen Hunderassen auf. Dein Hund regurgitiert Futter aus der Speiseröhre unabhängig vom Zeitpunkt des Fressens.

Therapie:

Ein angeborener Megaösophagus kann sich im Alter von sechs Monaten spontan zurückbilden. Eine chirurgische Behandlung ist nicht möglich. Durch Fütterung an einer überhöhten Stelle wird die Passage des Futters in den Magen gefördert.

Ist die Speiseröhre durch einen persistierenden Aortenbogen eingeengt, kann die Verengung chirurgisch korrigiert werden. Erfolgt die Operation zu spät, bleibt die Ausweitung der Speiseröhre oft bestehen.

Fremdkörper

Durch Holzsplitter oder harte Grashalme kann im Mundbereich eine Entzündung entstehen, die zur Absonderung eines fauligen Geruchs führt.

Therapie:

Entfernung der Fremdkörper und Behandlung der Entzündungen mit Antibiotika.

Tumore

Bei Tumoren im Bereich der Mundhöhle handelt es sich meist um bösartige Plattenepithelkarzinome oder Melanosarkome. Die Entzündung und das zerfallende Tumorgewebe verursacht einen faulig- süßlichen Mundgeruch.

  1. Ursache in Nase und Rachen

Der Mund deines Hundes ist mit der Nase und den Nebenhöhlen über den Rachen direkt verbunden.

Entzündungen, Fremdkörper und Tumore können einen fauligen Geruch verursachen.

  1. Systemische Organkrankheiten

Diabetes mellitus

Die Körperzellen deines Hundes können wegen eines Insulinmangels zu wenig Zucker aus dem Blut aufnehmen und in Energie umwandeln. Der Energiebedarf wird vor allem über den Abbau von Eiweiß und Fett gedeckt. Die dabei entstehenden Ketonkörper verursachen einen Aceton- ähnlichen Geruch in der Atemluft deines Hundes. Dein Hund ist müde, trinkt vermehrt und setzt große Mengen an Harn ab.

Urämie

Bei Niereninsuffizienz können die Nieren die Giftstoffe nicht mehr aus dem Blut filtern und mit dem Harn ausscheiden. Die erhöhte Harnstoffkonzentration führt zu einer Entzündung der Schleimhäute und zu einem Harn- ähnlichen Mundgeruch.

Lebererkrankungen

Mundgeruch beim Hund

Mundgeruch beim Hund – Ursachen, Symptome und Therapie

Lebererkrankungen führen durch Stoffwechselstörungen zu einem süßlichen Mundgeruch.

Gastritis

Eine chronische Entzündung der Magenschleimhaut und damit verbundenes Aufstoßen deines Hundes wird oft als bitterer Geruch wahrgenommen.

Therapie:

Die Therapie besteht in der Behandlung der jeweiligen Grunderkrankung deines Hundes.

  1. Mundgeruch durch falsch Ernährung

Minderwertiges Futter beeinflusst durch schlechte Inhaltsstoffe die Zusammensetzung der Mundflora. Die darin enthaltenen Zucker begünstigen das Wachstum von Bakterien, die schlechten Mundgeruch verursachen (Pseudomonaden)

Unverträglichkeiten von bestimmten Futterbestandteilen können zu Entzündungen des Verdauungstraktes führen. Aus dem Mund deines Hundes strömt ein fischiger Geruch.

Nassfutter überzieht die Zähne mit Belägen. Bestandteile setzen sich zusätzlich zwischen den Zähnen ab und werden von Bakterien zersetzt. Durch die dabei gebildeten Schwefelverbindungen entsteht ein fauliger Geruch.

Was kannst du gegen Mundgeruch tun

Mundgeruch kann am besten mit einer gründlichen Zahnhygiene vorgebeugt werden. Reinige die Zähne deines Hundes nach jeder Mahlzeit gründlich mit einer Bürste. Benutze eigene Zahncremen für Hunde, da in menschlichen Zahncremen oft Xylit enthalten ist, das für Hunde giftig ist.

Mundwasser: enthalten meistens Chlorhexidin, dass die Bakterien im Mund abtötet.

Kaustreifen und Kauknochen: reinigen die Zähne mechanisch und helfen deinem Hund bei der Entfernung von Futterresten zwischen den Zähnen.

Verwende qualitativ hochwertiges, bekömmliches Futter. Mische Pfefferminzblätter oder kleine Mengen Petersilie unter das Futter deines Hundes. Für Hunde, die den Geschmack nicht mögen, können Chlorophyll- Tabletten als Ersatz verwendet werden.

Futterzusätze mit Seealgen verringern die Ablagerung von Bakterien auf den Zähnen.

Lass regelmäßig von einem Tierarzt eine Mundhygiene bei deinem Hund durchführen und Beläge von den Zähnen entfernen.

Bastle für deinen Hund Spielzeug aus alten Handtüchern. Diese helfen bei der mechanischen Reinigung der Zähne.

Kauspielzeug, wie Dentafun, veranlasst deinen Hund, auf dem Ball zu kauen. Die Noppen reinigen die Zähne.

Reinige regelmäßig den Futternapf, damit sich keine Bakterien ansiedeln können.

Kokosöl wirkt antibakteriell und fördert eine gesunde Verdauung deines Hundes.

Homöopathische Behandlung:

Carbo animalis D30: bei Verdauungsproblemen

Mercurius C30: bei Entzündungen der Schleimhaut

Natrium chloratum D30. Bei Entzündung der Nebenhöhlen und des Zahnfleischs

Zusammenfassung

Mundgeruch kann viele verschiedenen Ursachen haben. Hält der Geruch länger an, sollte dein Hund immer von einem Tierarzt untersucht werden, um schwere Erkrankungen auszuschließen.

Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Mundgeruch beim Hund
Ihre Meinung zum Artikel

Hinterlasse ein Kommentar