teufelskralle für pferde

Teufelskralle für Pferde – Wirkung, Dosierung, Erfahrungen & Nebenwirkungen

Bei der Teufelskralle handelt es sich um eine Heilpflanze, die zur Familie der Sesamgewächse gehört. Sie ist hauptsächlich in den Steppenlandschaften von Namibia und Südafrika zu finden und galt schon bei den afrikanischen Ureinwohnern bei starken Gelenkschmerzen als entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Doch nicht nur bei Menschen zeigt sich eine positive Heilwirkung, auch bei Ihrem Pferd ist durch die Anwendung der afrikanischen Teufelskralle eine deutliche Verbesserung zu sehen. Nach einem Zeitraum, der zwischen drei Wochen und drei Monaten liegt, ist die Wirkung sichtbar, denn Ihr Pferd fühlt sich um ein Vielfaches vitaler und hat wieder Spaß an der Bewegung.

Welche Inhaltsstoffe finden sich in der Teufelskralle?

Der Name Teufelskralle lässt sicherlich nicht vermuten, dass sich dahinter heilende Wirkungen verbergen. Doch so kurios der Name für Sie auch klingt, die Wirkung durch die Behandlung mit der Teufelskralle ist unübersehbar. Das hoch wirksame Therapeutikum trägt effektiv dazu bei, Schmerzen bei Ihrem Pferd zu lindern, was nicht zuletzt an den Wirkstoffen liegt:

  • Glukosamin
  • Hyaluronsäure
  • Chondroitin

Die natürlichen Wirkstoffe tragen dazu bei, dass die Schmerzen bei entzündlichen Gelenkerkrankungen gelindert werden und Ihr Pferd sich wieder besser bewegen kann.

Warum wird die Teufelskralle bei Pferden eingesetzt?

Dauerhafte Gelenkschmerzen tragen dazu bei, dass im Laufe der Zeit der Spaß an der Bewegung nachlässt. Gerade bei Reittieren wie dem Pferd ist dies überaus unangehm. Meist wird eine Schonhaltung eingenommen, um dem Schmerz zu entgehen. Das hat jedoch zur Folge, dass viele andere Körperbereiche damit in Mitleidenschaft gezogen werden. Instinktiv versucht Ihr Pferd, eine schonende Körperhaltung einzunehmen, um den Schmerz nicht auszulösen. Mit Hilfe der afrikanischen Teufelskralle helfen Sie Ihrem Pferd dabei, die Schmerzen zu lindern. In der Regel wird das Heilmittel eingesetzt bei:

  • Arthrose
  • Arthritis
  • Probleme am Fessel-, Sprung- und Kniegelenk
  • Appetitlosigkeit
  • Verdauungsbeschwerden

Durch die genannten Symptome fühlt sich Ihr Pferd dauerhaft unwohl, hat keinen Spaß mehr an der Bewegung und ist antriebslos. Die regelmäßige Gabe der Teufelskralle wirkt sich positiv auf das Verhalten Ihres Pferdes aus, denn durch die Schmerzlinderung hat es wieder Spaß daran, sich zu bewegen.

Wann sollte die Teufelskralle beim Pferd verwendet werden?

Auch wenn der Name Teufelskralle alles anderes als ansprechend wirkt, sorgt es doch für eine deutliche Schmerzlinderung bei Ihrem Pferd. Die natürlichen Wirkstoffe wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend. Gleichzeitig entsteht ein effektiver Schutz vor einem weiteren Gelenkknorpelabbau und die eiweißabbauenden Enzyme werden gehemmt. Ihr Pferd kann sich wieder freier und entspannter bewegen und mit Ihnen zusammen das Leben genießen.

Was ist bei der Anwendung der Teufelskralle bei Pferden zu beachten?

Die Wirkstoffe der Teufelskralle werden in der Regel direkt aus der Wurzel gewonnen. Über einen längeren Zeitraum gegeben, zeigt sich eine deutliche Verbesserung der Gelenkprobleme bei Ihrem Pferd. Die Darreichungsform kann sehr unterschiedlich sein. Dabei kann gewählt werden zwischen Pulver, Pellets oder einer flüssigen Form. Damit eine effektive Wirkung erzielt werden kann, ist es notwendig, die Teufelskralle über einen längeren Zeitraum zu verabreichen, wobei es sich allerdings nicht um eine Dauertherapie handelt.

Was muss bei der Dosierung der Teufelskralle beachtet werden?

Die Dosierung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Es gibt eine Vielzahl an Herstellern und somit auch an Produkten. Gleichzeitig macht es einen Unterschied, in welcher Form die Teufelskralle angeboten wird. Wichtig ist in jedem Fall darauf zu achten, dass die vorgegebene Dosierungsangabe vom Hersteller eingehalten und nicht überschritten wird. Neben der oralen Einnahme besteht zudem die Möglichkeit, die Teufelskralle zusätzlich in Form einer Salbe zu verabreichen. Diese lässt sich direkt auf die schmerzenden Stellen auftragen und schenkt Ihrem Pferd eine sofortige Linderung.

Können Nebenwirkungen bei der Verwendung der Teufelskralle auftreten?

Grundsätzlich ist die Teufelskralle für Mensch und Tier gut verträglich. Dennoch ist es wichtig, dass Sie Ihr Pferd zu Beginn der Therapie genau beobachten, ob Veränderungen festzustellen sind. In folgenden Fällen sollte auf die Gabe verzichtet werden:

  • Überempfindlichkeit vom Wirkstoff Harpagosid
  • Magenproblemen
  • Gallensteinen
  • Etwa vier Tage vor einem Wettkampf
  • Tragende Stuten

In welcher Darreichungsform gibt es die Teufelskralle?

Die Teufelskralle beinhaltet einen bitteren Wirkstoff, der nicht von jedem Pferd mit Begeisterung aufgenommen wird. Darum gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihr Pferd damit zu versorgen. Dabei kann zwischen Pulver, Pellets und der flüssigen Form gewählt werden. Die Höhe der Dosierung richtet sich nach dem jeweiligen Produkt und nach dem Gewicht Ihres Pferdes. Wenn Sie ein bereits zubereitetes Zusatzfuttermittel verwenden möchten, können Sie sich nach den dort angegebenen Fütterungsempfehlungen richten. Dies gilt auch für die Verwendung von Gels oder Salben. Grundsätzlich sollte die Teufelskralle jedoch ein- bis zweimal täglich gefüttert werden, um eine heilende Wirkung zu erzielen.
Alternativ zu einem fertigen Produkt können Sie die getrockneten Wurzelteile der Teufelskralle verwenden. Diese werden in heißes Wasser gelegt. Dadurch entsteht ein Aufguss, der sich problemlos unter ein schmackhaftes Ergänzungsfutter für Pferde mischen lässt. Dabei sollte jedoch eine Tagesdosis von 20 bis 30 Gramm nicht überschritten werden.

Welche Erfahrungen haben Pferdebesitzer mit der Teufelskralle gemacht?

Viele Pferdebesitzer haben bereits sehr gute Erfahrungen mit der Teufelskralle gemacht. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass sich insbesondere chronische Leiden nachhaltig lindern lassen. Die Teufelskralle lässt sich sowohl innen als auch außen anwenden und wirkt unterstützend bei schmerzhaften Erkrankungen der Muskulatur oder des Bewegungsapparates. Bei einer regelmäßigen Anwendung haben Pferdebesitzer feststellen können, dass die Beweglichkeit Ihres Pferdes deutlich besser geworden ist und die Schmerzen in den Gelenken merklich nachgelassen haben.

Fazit

Ganz gleich um welche Schmerzen es sich handelt, sie sind weder bei Mensch noch bei Pferden angenehm. Insbesondere Pferde, die unter Gelenkproblemen, Arthrose oder Arthritis leiden, fällt jede Bewegung schwer, so dass sie automatisch in eine Schonhaltung gehen. Die Teufelskralle, die sich sehr positiv bei Gelenkerkrankungen auswirkt, gibt es als Salbe, als Pellet oder in flüssiger Form. Die genaue Dosierung richtet sich dabei nach dem jeweiligen Hersteller und dessen Dosierungsangaben. Überaus beliebt ist bei vielen Kunden die AntiForte Teufelskralle, die für eine neue Bewegungsfreude sorgt. Das schonend gemahlene Pulver wird dazu einfach unter das normale Kraftfutter gemischt. Damit eine effiziente Wirkung erzielt wird, ist eine Gabe von maximal acht Wochen empfehlenswert. Darüber hinaus ist es wichtig eine Pause von mindestens vier bis sechs Wochen einzulegen. Gleichzeitig sollte darauf geachtet werden, dass die Teufelskralle unter das Dopinggesetzt fällt. Darum ist es wichtig, dass etwa vier Tage vor einem Wettkampf auf die Gabe der Teufelskralle verzichtet wird.

Lea | Tiersinne Administrator
Heyho 🙂 Ich bin Lea und ich schreibe aus Leidenschaft zum Tier auf Tiersinne. Ich bin offen für jede Art von Diskussion und freue mich auf jeden Austausch mit Gleichgesinnten, welche die gleiche Leidenschaft teilen: das Wohl der Tiere!
follow me
Nov 5, 2018
Dürfen Hunde Mango essen – Das solltest du beachten Dein Hund ist als Allesfresser auch exotischen Früchten nicht abgeneigt. Verträgt […] The post Dürfen Hunde Mango essen appeared first on .
Oct 12, 2018
Teste jetzt die komplette Leinenführungs-Academy für nur 1€!Du bist dir nicht sicher, ob die Leinenführungs-Academy das Richtige für dich ist?  Wir […] The post Leinenführungs-Academy: 1€ Test appeared first on .
Oct 3, 2018
Die Hundebibel: Affiliate ProgrammBewirb jetzt die Hundebibel und erhalte Provisionen von 50% + Provisionen auf alle Upsells! arrow-down Überdurchschnittliche Conversion-Rates Auch […] The post Affiliate Hundebibel appeared first on .
Sep 29, 2018
Gratis Buch: Bulletproof Leinenführung4 sichere Methoden für Anfänger, wie Du deinen Hund in Kürze Leinenfit machst! 4 erprobte Techniken mit […] The post Gratis Buch: 4 Methoden der Leinenführung appeared first on .
Sep 29, 2018
STOP!Du erhältst die 4 Methoden der sicheren Leinenführung gleich sofort via E-Mail. Nimm dir doch jetzt kurz Zeit für das […] The post Die Hundebibel: Einmaliges Sonderangebot appeared first on .

GRATIS BUCH: 4 neue Methoden zur Leinenführung

Melde dich jetzt zu unserem Hundeerziehungs-Newsletter an und erhalte GRATIS als Willkommensgeschenk das Buch: Bulletproof Leinenführung!

Teufelskralle für Pferde
5 (100%) 2 votes

Hinterlasse ein Kommentar